So setzt du den Big-Five-(OCEAN)-Persönlichkeitstest während des Einstellungsprozesses ein

TeileShare on FacebookShare on TwitterShare on LinkedIn

Normalerweise erfährst du in den ersten Monaten des Beschäftigungsverhältnisses jede Menge über deine neu eingestellten Mitarbeiteren. Dazu gehört, ob sie lieber allein oder in der Gruppe arbeiten, wie sie Probleme lösen und wie sie mit Konflikten am Arbeitsplatz umgehen.

All das ist zwar sehr wichtig, allerdings nimmt es viel Zeit in Anspruch, diese Dinge in den entscheidenden ersten Monaten herauszufinden. Stell dir nun vor, du kannst diese wertvollen Einblicke bereits vor dem ersten Beschäftigungstag gewinnen – sogar noch bevor du die Bewerbung liest.

If you use a personality test like the Big Five (OCEAN) test) in your pre-employment assessments, you can.

Wenn Sie einen Persönlichkeitstest wie den Big-Five-Test (OCEAN) in Ihren Vorstellungsgesprächen verwenden, können Sie das.

Was ist der Big-Five-(OCEAN)-Persönlichkeitstest?

Der Big-Five-Persönlichkeitstest (OCEAN) misst Ihre Werte in den fünf Hauptdimensionen Ihrer Persönlichkeit, die er als solche wahrnimmt:

  • Offenheit. Dieses Merkmal zeigt, wie offen Kandidaten neuen Erfahrungen gegenüberstehen. Mit anderen Worten: Es gibt Aufschluss darüber, inwieweit eine Person eine natürliche Neigung besitzt, aufregende, ungewohnte und abenteuerliche Erfahrungen zu sammeln. Personen mit hohen Offenheitswerten sind meist kreativer und setzen sich gerne mit abstrakten Konzepten auseinander. Niedrige Offenheitswerte hingegen weisen auf eine pragmatische und fokussierte Vorgehensweise hin.

  • Gewissenhaftigkeit. Dieses Merkmal demonstriert, wie organisiert, diszipliniert und zuverlässig diese Personen sind. Es fällt ihnen leicht, ihre Prioritäten zu setzen und folgen im Laufe des Tages meist einem konkreten Plan. Niedrige Gewissenhaftigkeitswerte können auf ein hohes Maß an Offenheit und Risikobereitschaft hindeuten, aber an der Zuverlässigkeit muss vielleicht noch gearbeitet werden.

  • Extrovertiertheit. Einfach ausgedrückt, gewinnen Extrovertierte den Großteil ihrer positiven Energie aus der Interaktion mit anderen und Introvertierte aus dem Alleinsein.

Extrovertierte Charaktere sind von Natur aus leicht reizbar, überschwänglich, gesprächig und impulsiv. In emotionaler Hinsicht zeichnen sich Menschen mit diesem Persönlichkeitsmerkmal meist durch ihre Ausdrucksstärke aus.

Extrovertierte Mitarbeiteren sind großartige Teamplayer. Sie genießen den regen Austausch von Ideen und finden in der Gruppendynamik den notwendigen Ansporn. Im Gegensatz dazu fühlen sich introvertierte Persönlichkeiten in einem ruhigen Umfeld am wohlsten. Sie verfolgen sowohl im Arbeits- als auch Privatleben meist eine gelassenere und methodischere Herangehensweise. Sie sind in der Regel zurückhaltend, reserviert und nachdenklich und ziehen es vor, allein zu arbeiten. Dabei teilen sie ihre Ideen nur nach sorgfältiger Überprüfung anderen mit.

  • Verträglichkeit. Einfach ausgedrückt, ist dieses Merkmal ausschlaggebend dafür, wie leicht man mit einer Person auskommt. Hohe Werte in dieser Kategorie sind meist ein Indikator für wichtige prosoziale Eigenschaften wie Altruismus, Freundlichkeit und das Zeigen von Zuneigung. Diese Persönlichkeiten können aber auch naiv und unterwürfig sein. Menschen, die in dieser Kategorie schlechter abschneiden, sind eher wettbewerbsorientiert und streitsüchtig und manchmal feindselig gegenüber anderen.

  • Neurotizismus. Hohe Werte in der Kategorie „Neurotizismus“ sind meist ein Anzeichen für eine hohe emotionale Verletzlichkeit einer Person. Diese Persönlichkeiten kommen mit ruhigeren Umgebungen und einem leichter vorhersehbaren Stressniveau besser zurecht, als Personen mit niedrigen Werten, die in der Lage sind, mit Spannungen und Stress müheloser umzugehen.

Jedes Individuum wird von einzigartigen Persönlichkeitsmustern angetrieben. Durch ein Verständnis der damit verbundenen Handlungsweisen und Denkmuster erhältst du wertvolle Einblicke in die Dynamiken an deinem Arbeitsplatz.

Die Vorteile des OCEAN-Persönlichkeitstests

Persönlichkeitstests bieten eine Reihe von Vorteilen während des Einstellungsverfahrens. So helfen sie Arbeitgebern, ihre Mitarbeiter sowohl als Einzelpersonen als auch als Teil eines Teams zu verstehen.

Mithilfe des Big-5-Tests kannst du das Potenzial der Mitarbeiteren am Arbeitsplatz schon vor dem ersten Arbeitstag ermitteln. Und deine Mitarbeiteren können anhand ihrer Ergebnisse sehen, wie sie ihre Stärken sinnvoll einsetzen und in welchen Bereichen sie sich noch verbessern können.

So setzt du den Big-Five-Persönlichkeitstest ein

Durch ein tiefes Verständnis der sozialen und emotionalen Verhaltensweisen der Mitarbeiteren können Arbeitgeberen die individuelle Dynamik ihres Arbeitsplatzes besser erkennen und eine solide und empathische Arbeitsplatzkultur aufbauen.

Das OCEAN-Modell ist eines der am weltweit am weitesten verbreiteten und beliebtesten Persönlichkeitstestmodelle.

Einfühlungsvermögen und Verständnis zwischen Mitarbeiteren, Manageren und Kollegen verbessern

Jeder hat sein eigenes Erfolgsrezept. Du würdest sicherlich nicht deinen Drucker als Stiftehalter verwenden oder erwarten, dass dein Schreibtisch die Aufgaben eines Textverarbeitungsprogramm erfüllt. Wenn du verstehst, wie du mit jedem/jeder einzelnen Mitarbeiter auf seiner/ihrer individuellen Ebene umgehen musst, wird das Vertrauen gestärkt und die Stärken der Mitarbeiteren werden mehr geschätzt.

Berufliche Entwicklung vorantreiben

Wenn du verstehst, wie deine Persönlichkeit und individuellen Eigenschaften in Zusammenhang stehen, ist es einfach, deine eigenen Stärken und Schwächen zu erkennen und Bereiche auszumachen, die du mit Bravour meisterst oder an denen du noch arbeiten musst.

Hohe Offenheitswerte wären beispielsweise Grund dafür, sich neue Möglichkeiten zu überlegen, wie du in deiner derzeitigen Rolle kreativer sein könntest. An deinen Daten kann dein Vorgesetzte/r auch erkennen, wie er/sie dich bei deinen Zielen unterstützen kann.

Interviewprozess unterstützen

Wenn Arbeitgeberen während des Einstellungsprozesses einen Persönlichkeitstest einsetzen, haben sie sich bewusst dazu entschieden, sich nicht nur auf die Fähigkeiten einer Person, sondern auch auf ihre Persönlichkeit zu konzentrieren. Heutzutage haben immer mehr Arbeitgeberen erkannt, dass Fähigkeiten allein nicht ausreichen, um die ideale Besetzung für ein Unternehmen zu finden.

Wenn Arbeitgeberen ihre Entscheidungen auf Daten stützen, die sie vergleichen und berücksichtigen können, steht dabei meist sowohl der individuelle als auch Gruppenerfolg, also das gesamte Büroteam und die Mitarbeiteren selbst, im Vordergrund.

Inwieweit der OCEAN-Test deinen Einstellungsentscheidung beeinflussen sollte

Wir empfehlen dir nicht, den Big-5-Test (oder einen vergleichbaren Persönlichkeitstest) allein als Entscheidungsgrundlage bei der Einstellung zu verwenden. Setze ihn stattdessen ein, um eine bessere Vorstellung von den persönlichen Neigungen der Kandidaten zu gewinnen. Die dabei ermittelten Eigenschaften der Kandidaten können sich bei deinen Lern- und Entwicklungsgesprächen als hilfreich erweisen.

Erweitere dein Toolkit für Persönlichkeitstests mit dem Big-5-Test

Die Ergebnisse des Big-5-Tests gewähren dir wichtige Einblicke in die Persönlichkeitsmerkmale, die das Verhalten der einzelnen Kandidaten bestimmen. Die Kenntnis ihrer Stärken, Verbesserungsmöglichkeiten und ihrer Beziehungen zu anderen wird dir den richtigen Weg während des Einstellungsverfahrens und danach weisen. Aber wie bei allen Beurteilungen solltest du daran denken, dass Bewertungen mit mehreren Messgrößen die besten Ergebnisse liefern!

Häufig gestellte Fragen

Wie werden Persönlichkeitstests bewertet?

Die Kandidaten werden gebeten, jede Aussage auf einer Skala von 1 (unzutreffend) bis 5 (zutreffend) einzustufen. Die Ergebnisse zeigen auf, wie stark oder schwach jedes einzelne Merkmal ausgeprägt ist. So kannst du beispielsweise hohe Gewissenhaftigkeitswerte und niedrige Extraversionswerte aufweisen. Du kannst die Big-Five-Bestandsaufnahme hier selbst durchführen.

Wie lange dauert der Big-Five-(OCEAN)-Persönlichkeitstest?

Der OCEAN-Test nimmt nicht viel Zeit in Anspruch. Der Big-Five-Test von TestGorilla dauert nicht länger als 10 Minuten. Beim Test müssen die Kandidaten Aussagen auf einer Skala von 1 bis 5 einstufen, wobei 1 = Nicht zutreffend, 3 = Neutral und 5 = Zutreffend entspricht.

Wofür wird der Big-Five-Test verwendet?

Der Big-Five-(OCEAN)-Persönlichkeitstest bewertet die Kandidaten anhand von fünf Persönlichkeitsmerkmalen: Offenheit für Erfahrungen, Gewissenhaftigkeit, Extraversion, Verträglichkeit und Neurotizismus.

Share on FacebookShare on TwitterShare on LinkedInTeile

Stellen die besten Kandidaten ein – mit TestGorilla.

Erstellen Sie in wenigen Minuten Assessments vor der Einstellung, um Kandidaten zu überprüfen, Zeit zu sparen und die besten Talente einzustellen.

Die besten Ratschläge zu Tests vor der Einstellung direkt in Ihrem Posteingang.

Kein Spam. Abmeldung jederzeit möglich.

TestGorilla Logo

Stellen Sie die Besten ein. Keine Vorurteile. Kein Stress.

Unsere Screening-Tests helfen dabei, die besten Kandidat:innen schneller, einfacher und unvoreingenommen einzustellen.