50 Interviewfragen für Recruiter:innen zum SQL-Server

The best advice in pre-employment testing, in your inbox.

No spam. Unsubscribe at any time.
Schließen
CTA

Hire the best. No bias. No stress.

Our screening tests identify the best candidates and make your hiring decisions faster, easier, and bias-free.

Try for free
Close

50 Interviewfragen für Recruiter:innen zum SQL-Server

Als Standardprogrammiersprache für das Datenbankmanagement (und eine der beliebtesten Programmiersprachen überhaupt) ist SQL für jedes Unternehmen, das das Potenzial von Daten voll ausschöpfen möchte, unerlässlich. 

Businesses of all sizes and sectors depend on SQL developers to query data and perform data analysis; finding the right SQL specialist or team is a crucial step to becoming a data-driven company. 

To make the right hire, it’s important to organize a multi-stage recruitment process that identifies candidates with the right SQL experience and work ethic for your organization. Interviews can probe into both areas, but as they’re very resource-intensive, we advise you to use them after an initial programming skills test, such as: 

Interviewfragen zum SQL-Server, mit deren Hilfe du die besten SQL-Entwickler:innen findest

Um das Einstellungsverfahren bestmöglich zu nutzen, kannst du unsere Interviewfragen und Musterantworten zum SQL-Server unten verwenden.

Wir haben die 50 Fragen in Kategorien für Einsteiger:innen, Fortgeschrittene und Experten unterteilt, damit du das Einstellungsverfahren an die Bedürfnisse deines Unternehmens anpassen kannst.

17 Interviewfragen zum SQL-Server für Einsteiger:innen

SQL-Interviewfragen für Einsteiger:innen eignen sich optimal für SQL-Server-Stellen für Berufseinsteiger, bei denen Bewerber:innen wahrscheinlich nur wenig Berufserfahrung mit SQL haben.

 
					Interviewfragen zum SQL-Server für Einsteiger:innen

1. Was ist ein relationales Datenbankmanagementsystem?

Musterantwort:

Ein relationales Datenbankmanagementsystem (RDBMS) ist die Software, die zum Speichern, Verwalten und Abfragen von Daten verwendet wird. Daten werden in Tabellen gespeichert und können auf Grundlage gemeinsamer Informationen mit anderen Datensätzen verknüpft werden, daher der Name „relational“. 

2. Wie unterscheidet sich ein relationales Datenbankmanagementsystem von einem Datenbankmanagementsystem?

Musterantwort:

Die wichtigsten Unterschiede zwischen relationalen Datenbankmanagementsystemen (RDBMS) und Datenbankmanagementsystemen (DBMS) sind:

  • Ein RDBMS speichert Daten in einer relationalen Tabelle mit Zeilen und Spalten, während ein DBMS Daten als Datei speichert
  • Ein RDBMS ermöglicht den Zugriff durch mehrere Benutzer (einschließlich der Interaktion zwischen Client und Server), während ein DBMS nur einzelne Benutzer unterstützt

3. Welche sind die beliebtesten relationalen Datenbankmanagementsysteme?

Musterantwort:

Einige der beliebtesten RDBMS sind:

  • Oracle-Datenbank
  • MySQL
  • Microsoft SQL Server
  • PostgreSQL
  • IBM DB2
  • SQLite

4. Welche Rolle spielt SQL?

Musterantwort:

SQL ist eine Programmiersprache, die für datenbezogene Aufgaben verwendet wird. Jedes RDBMS verwendet SQL als Standardprogrammiersprache. In diesen Datenbanken können Benutzer:innen mit SQL Tabellen erstellen, Daten aktualisieren, Abfragen und Analysen durchführen.

5. Was ist der Unterschied zwischen SQL und MySQL?

Musterantwort:

SQL ist die Programmiersprache, die in einem RDBMS verwendet wird, MySQL ist ein Beispiel für ein RDBMS. MySQL war eines der ersten Open-Source-Datenbanksysteme auf dem Markt und ist weiterhin sehr beliebt. 

6. Wie wird eine Tabelle mit SQL erstellt?

Musterantwort:

Der Befehl CREATE TABLE wird verwendet, um eine neue Tabelle in einem RDBMS zu erstellen. Bei diesem Befehl werden Benutzer:innen aufgefordert, den Tabellennamen, die Spaltennamen und die Datentypen einzugeben. Der Befehl kann auch verwendet werden, um Kopien von bestehenden Tabellen zu erstellen.

7. Wie werden Daten mit SQL eingefügt?

Musterantwort:

In SQL wird der Datentyp DATE verwendet, um Daten oder Zeitwerte in der Datenbank zu speichern. Das Format für das Einfügen von Daten kann je nach RDBMS variieren, aber im Allgemeinen ist es „JJJJ-MM-TT“.

8. Was ist eine Abfrage?

Musterantwort:

Eine Abfrage ist eine Anfrage nach Daten oder Informationen aus einer Datenbank. Es gibt zwei Haupttypen von SQL-Abfragen:

  • Eine Select-Abfrage ist eine Abfrage, die Daten aus einer Tabelle für analytische Zwecke gruppiert.
  • Eine Aktionsabfrage ist eine Abfrage, bei der der Inhalt der Datenbank anhand bestimmter Kriterien geändert wird.

9. Was ist eine Unterabfrage?

Musterantwort:

Eine Unterabfrage ist eine Abfrage, die in ein anderes Statement eingebettet ist, das mehrere Schritte erfordert. Die Unterabfrage versorgt die umschließende Abfrage mit zusätzlichen Informationen, die zur Ausführung einer Aufgabe benötigt werden, z. B. wenn die Durchführung einer Abfrage zunächst von den Ergebnissen einer anderen abhängt.

10. Wie führt man eine Select-Abfrage mit SQL durch?

Musterantwort:

Eine Select-Abfrage in SQL wird wie folgt durchgeführt:

  • Das SELECT-Statement wird verwendet, um die Spalten anzugeben, die abgefragt werden sollen.
  • Das FROM-Statement wird verwendet, um die genaue Tabelle mit den Daten anzugeben.
  • Das WHERE-Statement wird verwendet, um Daten nach bestimmten Bedingungen zu filtern.

11. Was sind die wichtigsten Arten von Aktionsabfragen?

Musterantwort:

Es gibt mehrere SQL-Statements zum Ausführen einer Aktionsabfrage. Der Zweck und der Prozess sind jeweils unterschiedlich. Einige der wichtigsten Aktionsstatements sind:

  • UPDATE ändert die Werte von Feldern in einer Tabelle.
  • DELETE löscht Datensätze aus einer Tabelle.
  • CREATE TABLE erstellt eine neue Tabelle.
  • INSERT INTO fügt Datensätze zu einer Tabelle hinzu.

12. Was sind Einschränkungen?

Musterantwort:

SQL-Einschränkungen sind Regeln oder Bedingungen, die in einem RDBMS implementiert sind, um festzulegen, welche Daten in den Tabellen eingefügt, aktualisiert oder gelöscht werden können. Damit wird die Datenintegrität gewahrt und sichergestellt, dass die in den Datenbanktabellen gespeicherten Informationen korrekt sind.

13. Was sind Join-Klauseln?

Musterantwort:

Die Join-Klausel kombiniert Spalten mit verwandten Werten aus zwei oder mehr Tabellen, um eine neue Tabelle zu erstellen. Es gibt vier Haupttypen von SQL-Join-Klauseln:

  • JOIN zeigt Datensätze mit übereinstimmenden Werten in beiden Tabellen an.
  • LEFT JOIN zeigt alle Datensätze aus der linken Tabelle und passende Datensätze aus der rechten Tabelle an.
  • RIGHT JOIN zeigt alle Datensätze aus der rechten Tabelle und passende Datensätze aus der linken Tabelle an.
  • FULL JOIN zeigt alle Datensätze aus beiden Tabellen an.

14. Welche Rolle spielen Indizes?

Musterantwort:

Ein SQL-Index speichert wichtige Teile einer Datenbanktabelle, um ein schnelles und effizientes Nachschlagen zu ermöglichen. Anstatt die gesamte Datenbank zu durchsuchen, müssen Benutzer:innen beim Abrufen von Daten nur im Index nachschlagen. Indizes tragen daher zur Verbesserung der Leistung eines RDBMS bei.

15. Wofür steht ein NULL-Wert?

Musterantwort:

Ein NULL-Wert bedeutet, dass die Daten unbekannt sind. Es ist nicht dasselbe wie 0; NULL-Werte bedeutet, dass überhaupt keine Daten gespeichert sind.

16. Was sind die verschiedenen Arten von SQL-Befehlen?

Musterantwort:

SQL-Befehle werden verwendet, um bestimmte Aufgaben in der Datenbank auszuführen. Es gibt fünf Haupttypen:

  • Data Definition Language-(DDL-)Befehle ändern die Struktur der Datenbank.
  • Data Manipulation Language-(DML-)Befehle ändern Daten in Datenbanktabellen.
  • Data Control Language-(DCL-)Befehle verwalten den Benutzerzugriff auf die Datenbank.
  • Transaction Control Language-(TCL-)Befehle verwalten die von DML-Befehlen ausgeführten Transaktionen.
  • Data Query Language-(DQL-)Befehle rufen Informationen aus der Datenbank ab.

17. Was ist ein Alias?

Musterantwort:

Aliase sind temporäre Namen für Tabellen oder Spalten, die für die Dauer einer bestimmten SQL-Abfrage vergeben werden. Sie sollen die Menge an Code, die für die Abfrage benötigt wird, reduzieren und so Zeit und Arbeit sparen.

17 Interviewfragen zum SQL-Server für Fortgeschrittene

Du kannst diese SQL-Interviewfragen für SQL-Rollen für Fortgeschrittene verwenden, bei denen Kandidat:innen bereits über etwas Berufserfahrung mit SQL verfügen.

 
					Interviewfragen zum SQL-Server für Fortgeschrittene

18. Was ist der Unterschied zwischen Normalisierung und Denormalisierung?

Musterantwort:

Normalisierung ist der Vorgang der Aufteilung von Daten in Tabellen, um redundante Daten zu entfernen und die Datenintegrität zu verbessern. 

Denormalisierung wird verwendet, um mehrere Tabellen zu kombinieren und so die Zeit für Abfragen zu reduzieren.

19. Wie erstellt man einen Index mit SQL?

Musterantwort:

Die Syntax für die Erstellung eines Indexes kann je nach RDBMS variieren. In den meisten Systemen wird das CREATE INDEX-Statement dafür verwendet. Benutzer:innen werden dann aufgefordert, den Index zu benennen und die Spalten auszuwählen, aus denen der Index bestehen soll. 

20. Was sind die wichtigsten SQL-Einschränkungen und wie werden sie verwendet?

Musterantwort:

Hier sind einige der am häufigsten verwendeten SQL-Einschränkungen aufgeführt:

  • NOT NULL sorgt dafür, dass eine Spalte keinen NULL-Wert enthalten kann.
  • UNIQUE sorgt dafür, dass alle Werte in einer Spalte unterschiedlich sind.
  • DEFAULT liefert einen Standardwert für eine Spalte, wenn keiner angegeben ist.
  • INDEX erstellt einen Index zum Abrufen von Daten.
  • CHECK prüft Werte in einer Spalte auf bestimmte Bedingungen.

21. Was sind die wichtigsten Unterschiede zwischen geclusterten und nicht geclusterten Indizes?

Musterantwort:

Die wichtigsten Unterschiede zwischen geclusterten und nicht geclusterten Indizes sind:

  • Geclusterte Indizes legen die physische Reihenfolge fest, in der Tabellen gespeichert werden, und sortieren sie entsprechend, während nicht geclusterte Indizes eine logische Reihenfolge erstellen, die nicht der physischen Reihenfolge der Zeilen auf der Festplatte entspricht.
  • Geclusterte Indizes sortieren Datenzeilen auf Grundlage ihrer Schlüsselwerte, während nicht geclusterte Indizes eine von den Datenzeilen getrennte Struktur verwenden.
  • Es kann nur einen geclusterten Index pro Tabelle geben, aber mehrere nicht geclusterte Indizes pro Tabelle.

22. Was sind die verschiedenen Arten von Unterabfragen?

Musterantwort:

Es gibt drei Haupttypen von SQL-Unterabfragen. Diese lauten:

  • Einzeilige Unterabfragen, die eine Zeile im Ergebnis anzeigen
  • Mehrzeilige Unterabfragen, die zwei oder mehr Zeilen im Ergebnis anzeigen
  • Korrelierte Unterabfragen, die Ergebnisse entsprechend der äußeren Abfragen anzeigen

23. Wie wird der Cursor in SQL verwendet?

Musterantwort:

Mit dem Cursor können Benutzer:innen Daten aus einer Gruppe von Ergebnissen Zeile für Zeile verarbeiten. 

Cursors sind eine Alternative zu Befehlen, die sich auf alle Zeilen einer Ergebnismenge gleichzeitig auswirken. Im Gegensatz zu Befehlen können Cursor verwendet werden, um Daten Zeile für Zeile zu aktualisieren.

24. Was sind die verschiedenen Arten der Sortierempfindlichkeit?

Musterantwort:

Sortierung bezieht sich auf eine Reihe von Regeln oder Bedingungen, die beeinflussen, wie die Daten gespeichert und sortiert werden. Es gibt verschiedene Arten der SQL-Sortierung, darunter:

  • Groß-/Kleinschreibung, die zwischen Groß- und Kleinbuchstaben unterscheidet
  • Akzentempfindlichkeit, die zwischen Zeichen mit und ohne Akzent unterscheidet
  • Breitenempfindlichkeit, die zwischen Zeichen mit voller Breite und halber Breite unterscheidet

25. Wie werden alle geraden oder ungeraden Zahlen in einer Tabelle ausgewählt?

Musterantwort:

Die MOD-Funktion kann in den meisten RDBMS als Teil des WHERE-Statements in einer Select-Abfrage verwendet werden, um ungerade oder gerade Dateneinträge in einer Tabelle abzurufen. 

Das Format ist wie folgt:

  • Für gerade Zahlen „MOD (Spaltenname, 2) = 1“
  • Für ungerade Zahlen „MOD (Spaltenname, 2) = 0“

26. Wie benennt man eine Spalte in SQL um?

Musterantwort:

Eine Spalte kann wie folgt umbenannt werden:

  • „ALTER TABLE Tabellenname“ verwenden, um die Tabelle mit der Spalte auszuwählen, die umbenannt werden soll
  • „RENAME COLUMN alter Name to neuer Name“ verwenden, um die Spalte umzubenennen

27. Was sind die wichtigsten Unterschiede zwischen den SQL-Befehlen DELETE und TRUNCATE?

Musterantwort:

Die wichtigsten Unterschiede zwischen den Befehlen DELETE und TRUNCATE sind:

  • DELETE ist ein DML-Befehl, TRUNCATE ist ein DDL-Befehl.
  • DELETE löscht Datensätze und zeichnet jede Löschung im Transaktionsprotokoll auf, TRUNCATE hebt die Zuordnung von Seiten auf und zeichnet jede Aufhebung der Zuordnung im Transaktionsprotokoll auf.
  • TRUNCATE gilt im Allgemeinen als schneller, da es weniger Gebrauch vom Transaktionsprotokoll macht.

28. Wie werden Daten von einer Tabelle in eine andere kopiert?

Musterantwort:

Anhand der folgenden Schritte werden Daten aus einer Tabelle in eine andere kopiert:

  • INSERT INTO-Statement verwenden und als Ziel die neue Tabelle angeben
  • SELECT-Statement verwenden, um die zu kopierenden Spalten anzugeben (alle auswählen, wenn die gesamte Tabelle kopiert werden soll)
  • WHERE-Statement verwenden, um die zu kopierende Tabelle anzugeben

29. Wie würden Sie eine Abfrage schreiben, um Mitarbeiter:innen zu identifizieren, die zu einer bestimmten Abteilung gehören?

Musterantwort:

Die Suche nach Dateneinträgen, die zu einer bestimmten Gruppe gehören (in diesem Fall die Mitarbeiter:innen einer bestimmten Abteilung), kann auf verschiedene Arten erfolgen. Dazu gehören:

  • SELECT-, FROM- und WHERE-Statements verwenden
  • SELECT-, FROM-, GROUP BY- und HAVING-Statements verwenden
  • SELECT-, FROM-, INNER JOIN- und WHERE-Statements verwenden

30. Wie wird eine Spalte gelöscht?

Musterantwort:

Eine Spalte in einer Tabelle kann wie folgt gelöscht werden:

  • „ALTER TABLE Tabellenname“ verwenden, um die Tabelle mit der Spalte auszuwählen, die gelöscht werden soll
  • „DROP COLUMN Spaltenname“ verwenden, um die Spalte auszuwählen, die gelöscht werden soll

31. Wie würden Sie eine SQL-Abfrage schreiben, um Teilnehmer:innen zu finden, deren Name mit A beginnt?

Musterantwort:

Dateneinträge, die mit einem bestimmten Buchstaben beginnen, können wie folgt mit dem LIKE-Befehl abgerufen werden:

  • SELECT-Statement verwenden, um die Spalte mit den Namen anzugeben, die untersucht werden sollen
  • FROM-Statement verwenden, um die Tabelle anzugeben, die diese Spalte enthält
  • „WHERE Spaltenname“ gefolgt von „LIKE x%“ verwenden, wobei x für den gesuchten Buchstaben steht
  • „ORDER by Spaltenname“ verwenden, um die Abfrage abzuschließen

32. Bitte nennen Sie Beispiele für die wichtigsten Aggregatfunktionen.

Musterantwort:

Aggregierte Werte werden verwendet, um Berechnungen mit einer Reihe von Werten durchzuführen und einen einzigen Wert zurückzugeben. Einige der am häufigsten verwendeten Aggregatfunktionen sind:

  • AVG berechnet den durchschnittlichen Wertesatz.
  • COUNT ermittelt die Gesamtzahl der Zeilen in einer Tabelle.
  • MIN findet den niedrigsten Wert in einer Tabelle.
  • MAX findet den höchsten Wert in einer Tabelle.
  • SUM berechnet die Summe der Werte.

33. Was bedeutet Schema?

Musterantwort:

Ein Schema ist eine Sammlung von Datenbankobjekten wie Tabellen, Funktionen, Indizes und Verfahren, die mit einer Datenbank verbunden sind. 

Das Schema hilft dabei, Datenbankobjekte für verschiedene Anwendungen und Zugriffsrechte zu trennen; es wird im Allgemeinen verwendet, um festzulegen, wer bestimmte Objekte in der Datenbank sehen kann.

34. Bitte nennen Sie Beispiele für die wichtigsten Skalarfunktionen.

Musterantwort:

Skalarfunktionen sind benutzerdefinierte Funktionen, die auf einen Datensatz angewendet werden, um einen einzigen Wert anzuzeigen. Einige der gängigsten Skalarfunktionen sind:

  • UCASE wandelt Werte in Großbuchstaben um.
  • LCASE wandelt Werte in Kleinbuchstaben um.
  • MID extrahiert Textdaten auf Grundlage bestimmter Kriterien.
  • ROUND rundet numerische Daten auf eine bestimmte Anzahl von Dezimalstellen.
  • NOW liefert das aktuelle Datum und die aktuelle Zeit des Systems.

16 Interviewfragen zum SQL-Server für Fortgeschrittene

Wir empfehlen, die folgenden SQL-Interviewfragen für Fortgeschrittene zu verwenden, wenn du leitende SQL-Positionen mit Kandidat:innen mit mindestens einigen Jahre Erfahrung mit SQL besetzen willst.

 
					Interviewfragen zum SQL-Server für Fortgeschrittene

35. Was sind SQL-Injections und wie lassen sie sich verhindern?

Musterantwort:

Eine SQL-Injection ist ein Cyberangriff, bei dem Hacker bösartigen SQL-Code in die Datenbank einfügen, um Zugriff auf potenziell wertvolle oder sensible Informationen zu erhalten. Dies kommt bei Webanwendungen oder Websites, die eine SQL-basierte Datenbank verwenden, relativ häufig vor.

Es ist möglich, SQL-Injections zu verhindern, indem mehrere Datenbankkonten erstellt werden, um den Zugriff einzuschränken, oder indem eine Firewall für Webanwendungen eines Drittanbieters eingesetzt wird.

36. Wie können SQL-Abfragen optimiert werden?

Musterantwort:

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Abfragen zu optimieren und die Leistung zu verbessern. Zum Beispiel:

  • Bestimmte Spalten mit SELECT angeben, anstatt SELECT * (alle auswählen) zu verwenden
  • Joins mit INNER JOIN statt WHERE durchführen
  • Filter mit WHERE definieren statt mit HAVING
  • Keine Statements in der Abfragestruktur einbeziehen
  • Korrelierte Unterabfragen vermeiden

37. Was sind die verschiedenen Arten der Normalisierung?

Musterantwort:

Der Prozess der SQL-Normalisierung kann in sechs Schritte oder Arten unterteilt werden, nämlich:

  • Erste Normalform (1NF), die dafür sorgt, dass Zeilen und Spalten immer einzelne, eindeutige Werte enthalten
  • Zweite Normalform (2NF), die alle partiellen Abhängigkeiten entfernt
  • Dritte Normalform (3NF), die alle transitiven funktionalen Abhängigkeiten entfernt
  • Boyce-Codd-Normalform (BCNF) oder Vierte Normalform (4NF), die dafür sorgt, dass alle funktionalen Abhängigkeiten ein Superschlüssel für die Tabelle sind
  • Fünfte Normalform (5NF), die dafür sorgt, dass die Zerlegung nicht zu Datenverlusten führt
  • Sechste Normalform (6NF), die die Beziehungsvariablen in nicht reduzierbare Komponenten zerlegt

38. Was sind die ACID-Eigenschaften in SQL?

Musterantwort:

ACID ist ein Akronym für Atomicity, Consistency, Isolation und Durability (Atomizität, Konsistenz, Isolation, Dauerhaftigkeit). Dies sind die vier wichtigsten Eigenschaften, um die Integrität der Daten während einer Transaktion zu gewährleisten. 

Die Rolle der einzelnen Eigenschaften ist wie folgt:

  • Atomizität: Änderungen an Daten werden als eine einzige, einheitliche Operation durchgeführt.
  • Konsistenz: Die Datenwerte sind zu Beginn und am Ende der Transaktion einheitlich.
  • Isolation: Der zwischenzeitliche Zustand einer Transaktion wird vor anderen Transaktionen verborgen.
  • Dauerhaftigkeit: Änderungen an Daten bleiben auch nach Abschluss der Transaktion erhalten.

39. Was sind die verschiedenen Arten von gespeicherten Prozeduren?

Musterantwort:

Gespeicherte Prozeduren sind Teile von SQL-Code, die gespeichert und wiederverwendet werden können. Die wichtigsten Arten von gespeicherten Prozeduren sind:

  • Benutzerdefinierte gespeicherte Prozeduren, die von Benutzern erstellt werden.
  • Vom System gespeicherte Prozeduren sind Standardprozeduren, die dauerhaft im System hinterlegt sind.
  • Temporäre gespeicherte Prozeduren sind Prozeduren, die gelöscht werden, wenn die Sitzung geschlossen wird.
  • Remote gespeicherte Prozeduren, die auf Remote-Servern erstellt und gespeichert werden.

40. Wie würden Sie eine Abfrage schreiben, um Mitarbeiter:innen mit dem gleichen Gehalt in der Gehaltstabelle zu finden?

Musterantwort:

Um Mitarbeiter:innen mit dem gleichen Gehalt zu finden, kann folgende Lösung verwendet werden:

  • Mit dem SELECT-Statement die entsprechende Tabelle angeben
  • Mit dem FROM-Statement die Spalte für Mitarbeiter:innen angeben
  • Mit dem WHERE-Statement die Gehaltskriterien festlegen, zum Beispiel: 

‘WHERE salary IN

(SELECT salary

FROM employee 

WHERE employee.employee_id <> employee.employee_id)’

41. Wie können doppelte Zeilen aus einer Tabelle entfernt werden?

Musterantwort:

Es gibt mehrere Möglichkeiten, doppelte Zeilen aus einer Tabelle zu entfernen. Dazu gehören:

  • CTEs (Common Table Expressions) mit der ROW_NUMBER-Funktion verwenden, um doppelte Zeilen zu identifizieren und zu entfernen
  • Die RANK-Funktion mit der PARTITION BY-Klausel verwenden 
  • Die GROUP BY-Klausel mit der COUNT-Funktion verwenden und dann SELECT durch DELETE FROM ersetzen

42. Wie erstellt man einen Trigger mit SQL?

Musterantwort:

Ein Trigger ist eine Art gespeicherte Prozedur, die ausgeführt wird, wenn ein bestimmtes Ereignis eintritt, z. B. wenn ein neuer Datensatz zur Datenbank hinzugefügt wird. 

Die Erstellung von Triggern variiert je nach RDBMS. In einigen Systemen gibt es ein CREATE TRIGGER-Statement, in anderen müssen Benutzer:innen zu einem Trigger-Ordner in der Symbolleiste navigieren. Nach der Erstellung müssen Benutzer:innen den Code des Triggers schreiben und seine Bedingungen und Auswirkungen festlegen.

43. Was sind die Hauptunterschiede zwischen HAVING- und WHERE-SQL-Klauseln?

Musterantwort:

Die wichtigsten Unterschiede zwischen HAVING- und WHERE-SQL-Klauseln sind:

  • Die WHERE-Klausel wird bei Zeilenoperationen verwendet, die HAVING-Klausel bei Spaltenoperationen.
  • Die WHERE-Klausel steht in einer Abfrage vor GROUP BY, die HAVING-Klausel steht nach GROUP BY.
  • Die WHERE-Klausel kann im Gegensatz zur HAVING-Klausel nicht mit Aggregatfunktionen verwendet werden.

44. Wie können sensible Informationen sicher in einer Datenbank gespeichert werden?

Musterantwort:

Die Verschlüsselung von Datenbanken mit sensiblen Informationen ist aus Sicherheitsgründen wichtig. Die Verschlüsselung kann auf verschiedene Arten umgesetzt werden, beispielsweise durch:

  • Erstellen eines Hauptschlüssels
  • Einsetzen der symmetrischen Verschlüsselung
  • Erstellen eines Zertifikats, das durch den Hauptschlüssel geschützt ist

45. Wie würden Sie eine Abfrage schreiben, um den Mitarbeiter/die Mitarbeiterin mit dem sechsthöchsten Gehalt in der Mitarbeitertabelle zu finden?

Musterantwort:

Um den Mitarbeiter/die Mitarbeiterin mit dem sechsthöchsten Gehalt in einer Tabelle zu finden, kann eine korrelierte Unterabfrage verwendet werden. Die Schritte sind wie folgt:

  • Das SELECT-Statement verwenden, um die Spalten für den Namen des Mitarbeiters/der Mitarbeiterin und das Gehalt anzugeben
  • Das FROM-Statement verwenden, um die relevante Tabelle anzugeben
  • Mit dem WHERE-Statement die Gehaltskriterien festlegen, zum Beispiel:

‘WHERE statement 6-1 = (SELECT COUNT(DISTINCT salary) FROM #Employee e2

 WHERE e2.salary > e1.salary)’

46. Welche Möglichkeiten gibt es, um doppelte Einträge bei einer Abfrage zu vermeiden?

Musterantwort:

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um doppelte Einträge bei einer Abfrage zu vermeiden, z. B:

  • Erstellen eines eindeutigen Index
  • Hinzufügen des Schlüsselworts DISTINCT zum SELECT-Statement
  • Die Befehle NOT EXISTS oder NOT IN verwenden

47. Was sind die wichtigsten Unterschiede zwischen einem impliziten und einem expliziten Cursor?

Musterantwort:

Die wichtigsten Unterschiede zwischen einem impliziten und einem expliziten Cursor sind:

  • Implizite Cursor werden automatisch erstellt, wenn Select-Statements ausgeführt werden, explizite Cursor müssen von Benutzer:innen explizit definiert werden.
  • Implizite Cursor können jeweils nur Daten aus einer einzigen Zeile abrufen, explizite Cursor können Daten aus mehreren Zeilen abrufen.
  • Implizite Cursor sind im Vergleich zu expliziten Cursorn weniger effizient und fehleranfälliger.

48. Was sind die wichtigsten Unterschiede zwischen OLTP und OLAP?

Musterantwort:

Online Transaction Processing (OLTP) und Online Analytical Processing (OLAP) sind zwei unterschiedliche Datenverarbeitungssysteme im Bereich der Datenwissenschaft. 

OLTP-Systeme erfassen, speichern und aktualisieren regelmäßig Daten, während OLAP-Systeme für die Abfrage und Analyse dieser Daten verwendet werden.

49. Was versteht man unter dynamischem SQL?

Musterantwort:

Dynamisches SQL ist eine Programmiertechnik, mit der SQL-Statements zur Laufzeit und nicht zur Kompilierzeit erstellt werden. Dynamisches SQL ist anspruchsvoller und weniger effizient als statisches SQL, aber es ermöglicht Entwickler:innen, flexiblere und vielseitig einsetzbare Anwendungen zu erstellen.

50. Was sind die verschiedenen Arten von Beziehungen in SQL?

Musterantwort:

Zwischen zwei Datenbanktabellen können drei Arten von Beziehungen bestehen. Diese sind:

  • 1:1, wobei jeder Datensatz in einer Tabelle mit genau einem Datensatz in der anderen Tabelle verknüpft werden kann
  • 1:n, wobei jeder Datensatz in einer Tabelle mit einem oder mehreren Datensätzen in der anderen Tabelle verknüpft werden kann
  • n:m, wobei jeder Datensatz in beiden Tabellen mit einem oder mehreren Datensätzen in der anderen Tabelle verknüpft werden kann

In welcher Phase des Einstellungsprozesses solltest du Interviewfragen zum SQL-Server verwenden?

Das Interview ist eine der letzten und wichtigsten Phasen im Einstellungsverfahren. Dabei werden sowohl die Soft- als auch die Hardskills beurteilt, daher musst du deine Interviewfragen mit Bedacht wählen: Sie geben dir die Möglichkeit, die SQL-Kenntnisse und das Verhalten von Bewerber:innen zu beurteilen. Es ist entscheidend, die Person zu finden, die beide Punkte optimal erfüllt. 

Die obigen Fragen decken den ersten Teil ab und ermöglichen es dir, die SQL-Codierkenntnisse der Kandidat:innen genau zu beurteilen. 

Die SQL-Anforderungen hängen vom Datenbanksystem ab, das in deinem Unternehmen verwendet wird. Deshalb solltest du deine Fragen so weit wie möglich auf die Anforderungen der Stelle abstimmen. Du kannst dein Auswahlverfahren auch schon in der Anfangsphase anpassen, indem du eine gezielte Bewertung der SQL-Kenntnisse einbaust.

SQL-Kompetenztests sind von unschätzbarem Wert, da du somit die Kompetenz der Bewerber:innen aus erster Hand beurteilen kannst – was bei Interviewfragen nicht der Fall ist. TestGorilla bietet verschiedene SQL-Tests an, die auf unterschiedliche Geschäftsanforderungen und Kompetenzniveaus zugeschnitten sind:

Kompetenztests werden am besten nach dem ersten Bewerbungs-Screening eingesetzt, können diesen Schritt aber auch ersetzen, da du ungeeignete Kandidat:innen schnell herausfiltern kannst. 

You can follow them with an informal phone interview and a role-specific task for shortlisted applicants. This system helps you select the best candidates for an interview, and reduce time to hire and cost per hire.

Mit gezielten Interviewfragen zum SQL-Server die beste Wahl treffen

By implementing a structured interview as part of a rigorous, multi-stage selection process, you can identify the right SQL specialist for your company. 

Denk daran: Das Ziel bei der Personalbeschaffung ist nicht, die Kandidat:innen mit den umfangreichsten SQL-Kenntnissen zu finden, sondern die Person, die am besten zu Anforderungen deines Unternehmens passt.

Wenn du die perfekte Person findest, wirkt sich dies auf deine Datenanalysestrategie aus, sodass dein Unternehmen in den kommenden Jahren immer ganz vorne mitspielen kann.

Die SQL-Tests von TestGorilla können dir helfen, schnell und unvoreingenommen die richtigen SQL-Entwickler:innen zu finden.  Probiere es noch heute kostenlos aus, um bessere Einstellungsentscheidungen zu treffen.

Hire the best candidates
with TestGorilla.

Create pre-employment assessments in minutes to screen candidates, save time, and hire the best talent.

Try for free

Free resources